Lothar Prox

prox1 Prof. Dr. Lothar Prox, Jahrgang 1934, studierte in Amsterdam Musik (Konzertexamen als Pianist) sowie Kulturwissenschaften in Paris und Köln (wo er mit einer Arbeit über Richard Wagner promoviert wurde). Frühzeitiges Interesse für die theoretischen und praktischen Aspekte der Audiovisualität. Den Kontakt zur Praxis ermöglichte ihm die Leitung des Kölner Filmforums, das er vierzehn Jahre lang betreute. In den achtziger Jahren wurde er an die Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf als Professor für Medienästhetik berufen. Er lebt in Bonn. Lothar Prox hat hierzulande und im Ausland vielfältige Initiativen entwickelt, um auf die besondere Funktion und die historischen Leistungen der audiovisuellen Medien aufmerksam zu machen. Er entdeckte frühe Originaldokumente, leitete Workshops, Kongresse und Festivals, vermittelte Kompositionsaufträge und engagierte sich publizistisch mit Radio- und Fernsehsendungen. 1995 initiierte er in Verbindung mit der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Bonn) die Internationale Filmmusik Biennale, die herausragende Komponisten ehrt und europäische Nachwuchstalente fördert. Er ist Jurymitglied seit 1980 und initiierte als Vorsitzender des Vereins von 2009 bis 2011 Reformen und Neuerungen wie die landesweiten Auftritte des "Quartetts der Kritiker".

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg