Stephan Bultmann

bultmann Musik beschäftigte mich „von Kindesbeinen an“.  Grundlegende musikalische Kenntnisse und Spielpraxis erwarb ich mir durch frühen Musikunterricht im Fach Geige. Durch Musikunterricht bei internationalen Geigenlehrern und beständiges Mitspiel in Amateurorchestern vertiefte und erweiterte ich meine Erfahrungen mit Musik in theoretischer und praktischer Hinsicht. Auf diesem Weg konnte es nicht ausbleiben, dass mich das Medium Schallplatte gefangen nahm. Zum einen konnte ich mir auf diesem Weg einen weitläufigen Überblick über Repertoire und Interpretationsweisen aneignen. Genauso zwangsläufig erweiterte sich meine Leidenschaft für historische Musiker und Musikaufnahmen, letztlich hin bis an den Beginn der Bild- und Schallaufzeichnung. Am stärksten faszinierten mich dabei Instrumental- und Streichermusik. Mit der Öffnung Osteuropas arbeitete ich ein Jahr lang als Assistent des Operndirektors an der Janacek Oper in Brünn. Von 1997 bis 2005 schrieb ich in freier Mitarbeit Label-Portraits und Rezensionen als Continental Correspondent bei dem englischen Musikmagazin Classic Record Collector. Durch weitere Veröffentlichungen in internationalen online Musikmagazinen vertiefte in meine Vertrautheit in den Grenzbereichen von Musik und Politik. Ich lebe seit dem Jahr 2000 in Frankfurt am Main.
Juror in der Kategorie "Historische Aufnahmen" beim "Preis der deutschen Schallplattenkritik" seit Anfang 2011
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg