Johannes Brahms: Streichquartette c-moll op. 51,1 & B-Dur op. 67

brahms-artemis Johannes Brahms: Streichquartette c-moll op. 51,1 & B-Dur op. 67. Artemis Quartet. Erato 0825646 126637 (Warner Classics).

brahms-artemisEinzigartig ist diese glutvolle Brahms-Lesart, in mehrfacher Hinsicht. Das Album kann als ein Epitaph gehört werden, zugleich aber auch als ein Wegweiser, es ist ein Dokument des Abschieds ebenso wie das eines Triumphs. Für Friedemann Weigle, der seit acht Jahren die Viola spielte in dieser international führenden Quartettformation, war die 2014 im Studio entstandene Aufnahme der Quartette op. 51,1 und op. 67 von Johannes Brahms die letzte. Er starb wenige Wochen vor der Veröffentlichung. Weigle hatte das Klangbild des Quartetts seit 2007 maßgeblich von den Mittelstimmen aus geprägt, mit seinem individuell sprechenden, starken Ton, mit großer Stilsicherheit, mit seinem „Beat“. Ihm widmete das Artemis Quartet, das sich seit seiner Gründung schon so schicksalhaft oft hat häuten und die Besetzung wechseln müssen, diese Aufnahme zum Gedächtnis. Triumphal aber, vielleicht gerade dank der Überwindung einer solchen Häutung, wirkt die beseelte, selbstbewusst-symbiotische Aura dieser Produktion. Und wegweisend ist der transparente, biegsame, leichte Tonfall im Umgang mit Brahms, das klare Ja zu Vibrato, Expression, Romantik. (Für die Jury: Eleonore Büning)

Der Jahrespreis wurde dem Artemis Quartet am 24. November 2016 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie überreicht

 Hörbeispiele durch Klick auf das Cover


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg