François-Xavier Roth mit Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet

Jahrespreis an Francois-Xavier Roth (Foto: Claudia Höhne)Bonn. Im Anschluss an das Gastspiel seines Orchester „Les Siècles“  beim Hamburger Musikfest nahm der Dirigent François-Xavier Roth am 25. April 2016 den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik  (PdSK e.V.) entgegen. Die Auszeichnung wurde überreicht vom Musikredakteur des Hamburger Abendblatts und PdSK-Juror Joachim Mischke, im Namen der Gesamtjury. Sie gilt insbesondere der Live-Produktion von zwei Werken Igor Strawinskys, die vor rund hundert Jahren Furore gemacht hatten: „Le Sacre du Printemps“ und „Petrouchka“, verlegt vom Label Actes Sud, im Vertrieb von harmonia mundi, eingespielt von Roth mit „Les Siècles“. In der Jury-Begründung heißt es: „Dank eines ausgewählten, zeitgenössischen Instrumentariums, hörbar vor allem bei den Bläsern, im Schlagwerk und Klavier, werden die archaische Wirkung und Strahlkraft der Musik neu erfahrbar.“ François-Xavier Roth ist sowohl Originalklang-Spezialist als auch ein ausgewiesener Kenner der zeitgenössischen Musik, er hat nicht nur „Les Siècles“ gegründet, sondern auch viele Donaueschinger Uraufführungen geleitet, als langjähriger Chefdirigent des SWR-Sinfonieorchesters. Außerdem leitet Roth seit kurzem das Gürzenich-Orchester in Köln. Diese  Bandbreite des Profils ist äußerst ungewöhnlich bei jüngeren Dirigenten seiner Generation. (Foto: Claudia Höhne)
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg