Jahrespreis für Vijay Iyer

Jahrespreis an Vijay Iyer (Foto: Ulla C. Binder)Berlin. Höhepunkt des in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindenden Berliner X-Jazz-Festivals war der Auftritt von Vijay Iyer. Nicht umsonst gilt dieser Klaviervirtuose, Amerikaner mit indischen Wurzeln, als einer der derzeit besten Jazzpianisten der Welt. Im Rahmen seines Konzertes am 6. Mai im Club Lido nahm Vijay Iyer einen Jahrespreis des Preises der deutschen Schallplattenkritik e. V. (PdSK) entgegen. Zugesprochen wurde ihm diese Auszeichnung von der Gesamtjury, vertreten durch den Jahresausschuss, für sein voriges Jahr beim Label ECM erschienenes Album „Break Stuff“. In der Jurybegründung  heißt es: „Aus gegensätzlichen Elementen gestaltet das Vijay Iyer Trio intensive Kompositionen, die aus der Geschichte des Jazz wie der europäischen Konzertmusik schöpfen“. Die Überreichung der Urkunde nahm, stellvertretend,  PdSK-Juror Lothar Jänichen vor. (Foto: Ulla C. Binder)


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg