Spannendes Experiment auf der High End

  Musikkritiker auf der High End MünchenMünchen. Mit mehr als 21.000 Besuchern ist die High End in München inzwischen die weltweit größte Fachmesse der Audiobranche. Dort kann man die feinen Geräte, mit denen sich Musik genießen lässt, in allen nur denkbaren Varianten bestaunen. Doch ohne ausgezeichnete Musik ist auch die hochwertigste und ausgeklügeltste Musikübertragungsanlage nur ein leeres Medium. Wer aber sagt uns, welche Musikproduktionen sich wirklich lohnen? Genau: die Kritiker vom PdSK. 

Nach welchen Kriterien sie Musik beurteilen und welche Rolle Aufnahme- und Übertragungstechnik zwecks Steigerung des Hörvergnügens spielen können, darüber diskutierten am 20. Mai 2017 auf der High End in München vier PdSK-Juroren und zwei besondere Gäste, wobei sie die Musikbeispiele über edle Geräte des skandinavischen Herstellers Primare abspielten, schließlich war man ja nicht bloß zufällig zum ersten Mal auf der High End.
Auch die Musikauswahl war eine Premiere: Sie stellte die Neu-Edition eines klassischen Rockalbums ("Stand Up" von Jethro Tull) neben Neue Musik von Iannis Xenakis ("Persephassa" für sechs Schlagzeuger, "La Légende d'Eer" für siebenspuriges Tonband) sowie Jazz ("Cimbalom Unlimited" von Miklos Lukács, Larry Grenadier und Eric Harland) neben die dystopische Lagerfeuerromantik der kanadischen Band Timber Timbre ("Sincerely, Future Pollution"). 
Dabei wurden Querverbindungen deutlich, etwa wenn die Zimbel von Miklos Lukács die Verwandtschaft mit ihrer indischen Verwandten Santoor erkennen lässt. Oder wenn das Tonbandexperiment von Iannis Xenakis an spätere Elektronikmusiker wie Klaus Schulze oder Tangerine Dream erinnert.
Da lag das Fazit nahe: Gute Musik kennt keine Grenzen. Ebenso wie gute Musikwiedergabe. Und am besten ist es, wenn man nicht nur über gute Musik redet oder liest, sondern sie auch gleich hören kann. Wie bei diesem Quartett der Kritiker in München.

Auf dem Foto (von links): Max Nyffeler, als Gast Harald Reitinger (Komponist, Produzent, TV-Moderator), Lothar Brandt, MusikWoche-Herausgeber Manfred Gillig-Degrave, als Gast Andreas Spreer (Tonmeister, Gründer und Inhaber des Labels Tacet) und Ralf Dombrowski.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg