Norbert Hornig

hornig Norbert Hornig ist freier Musikjournalist im Bereich der klassischen Musik und seit 1999 Jurymitglied beim „Preis der deutschen Schallplattenkritik“. Er arbeitet regelmäßig als Autor und Rezensent für die Fachzeitschriften FONO FORUM (seit 1986), STEREO und „das Orchester“ (Schott), sowie als Moderator für die Musikabteilung des Deutschlandfunks in Köln. Langjähriger Mitarbeiter von „Classical Recordings Quarterly“ (London). Er verfasste zahlreiche CD-Booklets für die Labels EMI Classics, Deutsche Grammophon und audite sowie Programmeinführungen für die Salzburger Festspiele und das Gürzenich-Orchester Köln. Als Streicherexperte portraitierte Norbert Hornig viele namhafte Geiger, Cellisten, Bratschisten sowie Streichquartette und gab Albrecht Roeselers Standardwerk „Große Geiger unseres Jahrhunderts“ als erweiterte Neuausgabe heraus (Piper). Er war Juror u.a. beim Internationalen Max-Rostal-Wettbewerb und beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb von Bordeaux (Presse-Jury). Mitarbeit am FONO FORUM CD-Führer Klassik (1991-1996), am Harenberg Komponisten-Lexikon und an er Enzyklopädie „Musik in Geschichte und Gegenwart“ (MGG). Nominierendes Jurymitglied bei den International Classical Recording Awards (Cannes, 1994-1998). Norbert Hornig lebt in Bonn am Rhein. Er greift leidenschaftlich gern selbst zur Geige und ist glücklich immer wieder an Aufführungen des großen sinfonischen Repertoires mitwirken zu können.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg