High-End-Kritik meets High End und Till Brönner

München. Edles Equipment und exzellente Musik gehören zusammen. Deshalb können Besucher der High End München auch in diesem Jahr wieder im Konferenzraum K1B Musikvorführungen der Extraklasse mit einer außergewöhnlichen Anlage erleben. Und wer auch bei der Musikauswahl Wert auf Erstklassiges legt, für den diskutiert am 11. Mai das Quartett der Kritiker bereits zum zweiten Mal im Rahmen der High End über spannende neue Produktionen: vier Juroren vom Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. (PdSK), Lothar Brandt, Ralf Dombrowski, Manfred Gillig-Degrave und Max Nyffeler, werden persönliche Empfehlungen geben.

Zur Krönung findet im Anschluss eine Preisverleihung statt: Till Brönner wird mit dem Ehrenpreis 2018 ausgezeichnet! Der Trompeter, Sänger, Produzent, Arrangeur, Komponist und Professor an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden wird die Urkunde persönlich entgegennehmen. "Von Bebop und Fusion kommend integriert Brönner Filmmusikatmosphäre und Popchromleisten, Countrystimmung und Chanson-Flair, und auch betörende Evergreen-Sehnsucht ist ihm nicht fremd", heißt es in der Begründung der Jury vom PdSK. Dabei wirke er immer elegant und stilsicher und bleibe nie bloß an der schönen Oberfläche. Brönner beherrscht "sein Metier aus dem Effeff", man merkt, "dass er es liebt und deshalb ernst nimmt. Deshalb wurde es Zeit für einen weiteren Preis der deutschen Schallplattenkritik – und zwar für einen Ehrenpreis."

Wann: 11. Mai von 14:00 bis 15:30 Uhr
Wo: im Raum K1B im EG des MOC München, gegenüber Halle 1
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg